Wer hätte gerne was von meinen Erdbeerknödeln?! ͏… #rezepte

Wer hätte gerne was von meinen Erdbeerknödeln?! 🍓🤩
͏
Bei mir gab es diese Leckerchen gerade als spätes Mittagessen 😋 Ich habe mich spontan noch dazu entschieden ein paar geröstete Zimt-Brösel dazu zu machen 😍
͏
Was gab es bei dir heute leckeres zum Mittagessen?
Wir werden den restlichen Tag heute gemütlich auf dem Balkon verbringen und das herrliche Wetter genießen ☀️
Hab einen schönen Sonntag heute! 💚
__________________
#rezept 👩🏻‍🍳 für eine Portion mit 498 kcal ➡️ Nutze #leckerschmeckeralainlukaali wenn du was von mir nachmachst, ich komm gerne zum kucken vorbei 😍
__________________
Teig Grundrezept für 4-7Knödel, je nach Größe:
250g Magerquark
45g Schmelzflocken
1 Ei
wer mag Süße nach Belieben
⬇️Optional:
etwas Zitronenschale oder Vanille
eine Prise Salz
__________________
50g Erdbeeren 🍓 in etwa gleich groß
__________________
Brösel:
15g Panko – 57 kcal (oder andere Brotbrösel oder Kokosraspel)
etwas Zimt
⬇️ Optional:
Süße nach Belieben, z.B. 1 EL Erythit
__________________
1. Quark gut mit den Schmelzflocken, dem Ei und der Süße verrühren. Die Schmelzflocken müssen sich komplett auflösen und ja, der Teig gehört so klebrig. Ca. 10-15 Minuten quellen lassen (wichtig).
3. Wasser aufkochen, dann runterdrehen.
4. 4-6 gleich große Knödel formen und mit jeweils einer 🍓 füllen – am besten die Hände mit kaltem Wasser immer wieder ein wenig nass machen.
5. Ab ins Wasser, ca. 8-10 Minuten ziehen lassen.
6. Währenddessen die Brösel mit Zimt mischen und anrösten lassen.
7. Knödel aus dem Wasser holen und entweder die Knödel in den Bröseln wälzen oder darüberstreuen… Puderzucker wer mag!
8. Lecker! 😋
Tipp: Teig am Vorabend herstellen und in den Kühlschrank geben, dann lässt er sich einfacher verarbeiten

Quelle

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *